Rückkehr »

Elektrische HE-Heizelemente ( Aluminium-Heizkörper Heizung und Spalte )

he_f_2.jpghe_f_1.jpg
  • Stufenlose Temperaturregelung Stufenlose Temperaturregelung – Die gewünschte Temperatur lässt sich in einem Bereich von 10 bis 65 Grad einstellen.
  • Energiesparend Energiesparend dank Temperaturregler, der das Heizelement abschaltet, sobald die vorgegebene Temperatur erreicht wird
  • UmweltfreundlichUmweltfreundlichda energiesparend.
  • Besonderer Komfort Besonderer Komfort dank einfacher Bedienung und stufenloser Temperaturregelung.
  • Antifrost-Funktion Antifrost-Funktion – Wird die Mindesttemperatur auf über Null (z. B. 7 Grad) gestellt, ist der Heizkörper vor Frost geschützt.
  • TURBO-Funktion TURBO-Funktion – Das Heizelement wird für eine vorprogrammierte Zeitdauer von 1, 2 oder 3 Stunden, aktiviert durch das Drücken des Reglers, mit voller Leistung aufgeheizt. Ideal und bequem für all diejenigen, die sparen wollen – Nur noch den Regler drücken und das Handtuch ist trocken.
  • Trennbarer Regler Trennbarer Regler – Es ist möglich, nur das Heizelement zu installieren, z. B. bei einer Renovierung und erst danach den Regler.
  • Elektronischer Regler Elektronischer Regler – Hightech-Elektronik für Zuhause, damit Sie KOMFORTABEL wohnen

Elektrische HE-Heizelemente stellen ein unkompliziertes und funktionales Zubehör für Alu- und Säulenheizkörper dar. Sie können sowohl in die Zentralheizung als auch in lokale Heizkörper als selbständige Heizelemente integriert werden. Somit stellen sie eine komfortable Zusatzheizung außerhalb der Heizsaison dar.
Die Heizelemente sind mit einem elektronischen Regler ausgestattet, der für eine stufenlose Wassertemperaturregelung im Heizkörper (im Bereich 0-65° C) sorgt. Das HE-Model verfügt über Turbo-Funktion (aktiviert durch das Drücken des Reglers), die das Heizelement für 1, 2 oder 3 Stunden mit voller Leistung aufheizen lässt. Nach dieser vorgegebenen Zeit geht das Heizelement auf die am Regler eingestellte Temperatur zurück.
Das HE-Heizelement lässt sich vom Regler trennen. Um das Heizelement zu installieren, schrauben Sie es so ein, dass die rote Markierung am Kopfstück nach oben zeigt. Anschließend ist der Regler auf das Heizelement bis zum Anschlag aufzuschieben und der Flansch eine halbe Umdrehung zu drehen.
Bei der Wahl des passenden Heizelements ist auf die richtige Anpassung seiner Heizleistung an die des Heizkörpers zu achten. Das Heizelement wird in das Sammelrohr mit einem Gewinde von mind. ½" (bei 300, 600, 900 und 1200 W) oder ¾" (bei 1500 und 2000 W) eingeschraubt.
Detaillierte Informationen zu Installation und Funktionsweise der Heizelemente finden Sie in der Bedienungsanleitung in der Verpackung.
In diversen Farben erhältlich: Weiß, Chrom, Satin, Stahl, Anthrazit.
Mögliche Leistungswerte: 300 (1/2-Zoll-Gewinde), 600 (1/2"), 900 (1/2"), 1200 (1/2"), 1500 (3/4-Zoll-Gewinde) und 2000 W (3/4-Zoll-Gewinde).

Allgemeine Beschreibung der Heizelemente:

  • Arbeitsumgebung: Wasser
  • Arbeitstemperatur: regelbar von 0 bis 65° C, im Turbo-Betrieb 65° C
  • Versorgungsspannung: 230 V
  • Elektr. Anschluss: Leitung mit einem Uni-Schuko-Stecker
  • Befestigung: Anschlussflansch R 1/2" oder 3/4"

Materialbeschreibung:

  • Schutzrohr: Kupfer
  • Anschlussflansch: Messing

Vollständig (Heizelement + Anschlussflansch) verchromt

  • Isolator: MgO (Magnesiumoxid)
  • Spirale: Kanthal-Draht
  • elektronischer Regler


NUTZUNGSSICHERHEIT
1. Der Heizsieder kann nur an eine Steckdose mit Erdungsbolzen angeschlossen werden.
2. Die elektrische Steckdose muss sich in der Nähe des Geräts befindet und auch leicht zugänglich sein.
3. Der Heizsieder sollte durch einen autorisierten Installateur montiert werden.
4. Der Heizkörper mit dem befestigten, elektrischen Heizsieder kann nicht in einem Abstand von weniger als 60 cm von den Außenmaßen der Badewanne, Waschbecken oder Dusche installiert werden (nie über der Badewanne).
5. Die Anlage des fest angeschlossenen Treibers (hard wire) muss über ein Gerät zur Abschaltung des Treibers von der Energieversorgung verfügen. Ein solches Gerät muss das Netz 2-polig, mit Trennung der Kontaktsätze von mindestens 3 mm, abschalten.
6. Das vorliegende Gerät können Kinder ab 8 Lebensjahr und Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten, sowie Personen ohne Erfahrung oder Wissen über das Gerät nutzen, wenn sich diese unter der Aufsicht von anderen Personen befinden, oder wenn diese über die sichere Nutzungsweise des Geräts angewiesen worden und sich der damit verbundenen Risiken bewusst sind. Das Spielen der Kinder mit dem Gerät ist untersagt.
7. Arbeiten verbunden mit der Reinigung und Wartung können nicht von Kindern durchgeführt werden, wenn diese nicht beaufsichtigt werden.
8. Vor der Wartung des Gehäuses sollte der Stecker aus der Steckdose gezogen werden. Das Nasswerden des Gehäuses unter allen Umständen vermeiden.
9. Wenn sich am Heizkörper Ventile befinden, kann der Heizkörper während der Arbeit mit dem Heizsieder, nicht gleichzeitig mit Vorlauf und Rücklauf geschlossen werden. (Temperaturerhöhung des Wasservolumens)

-

HE selection

Bedienungsanleitung – Installation:

  1. Vor dem Einschrauben wird der (mitgelieferte) Loctite-Kleber halbumfänglich auf das Gewinde aufgetragen. Am Kopf ist eine spezielle Dichtung angebracht, die es ermöglicht, das Thermostatgehäuse problemlos in die senkrechte Lage zu bringen. Dank der Kegeldichtung kann ein Festziehen vermieden werden. Der Kleber verhindert das Lösen des Heizelements bei unbeabsichtigten Stößen oder Schlägen gegen das Reglergehäuse.

2. Schrauben Sie das Heizelement mit einem passenden Schlüssel (Gr. S22) so ein, dass die Markierung am Kopfstück nach oben zeigt.

3. Vor Montage des Reglers nehmen Sie die Schutzkappen vom Heizelement und Regler ab.

4. Schieben Sie den Regler (B) vorsichtig auf das Heizelement (A) auf.

NICHT ans Netz anschließen.

5. Drehen Sie die Verriegelungshülse manuell, bis sie spürbar einrastet (eine halbe Umdrehung).


NICHT ans Netz anschließen.

Elektrisch beheizter Heizkörper
Aufgrund der thermischen Ausdehnung von Wasser empfehlen wir, den Heizkörper nur zu 98% seines Volumens aufzufüllen (lassen Sie 4-5 cm Luft im Sammelrohr).
Nach dem Befüllen ist der Heizkörper auf Dichtheit zu überprüfen.

Elektrischer Heizkörper muss mit einem Sicherheitsventil ausgestattet sein

NICHT ans Netz anschließen.


Zentral beheizter Heizkörper
a) Während der Heizsaison, wenn die Zentralheizung in Betrieb ist, empfehlen wir, das Heizelement von der Spannung zu trennen oder den Regler auf '0' zu stellen.
b) Außerhalb der Heizsaison, wenn die Zentralheizung nicht in Betrieb ist, sind die Ventile zu öffnen, damit der Heizkörper entlüftet werden kann. Danach ist eines der Ventile (Thermostatventil) wieder zu schließen.
Achtung! Nur ein Ventil muss geschlossen bleiben.
NICHT ans Netz anschließen.

6. Schließen Sie das Heizelement ans Versorgungsnetz 230 V an. Die Steckdose, an die das Heizelement angeschlossen wird, muss einen Schutzbolzen (Erdungsbolzen) aufweisen. Mit der Installation ist ein berechtigter Elektriker zu beauftragen.

7. Inbetriebnahme des Heizelements

  • Wassertest, Funktionstest des Heizelements und Temperaturfühlers.
  • Die Tests werden nach jedem Einschalten des Heizelements (nach jedem Anschluss des Steckers an die Steckdose) sowie nach jedem Stromausfall durchgeführt.
  • Während der Tests pulsiert die rote LED sehr schnell. Pulsierdauer: ca. 2 Minuten. Pulsiert die LED länger (mehr als 2 Minuten), sind die Testvoraussetzungen nicht vorhanden (Wassertemperatur im Heizkörper zu hoch – über 30 Grad).

Um die Temperatur zu senken:
- schließen Sie eines der Ventile im zentral beheizten Heizkörper,
- warten Sie, bis die Temperatur im elektrisch beheizten Heizkörper sinkt.

Fallen die Tests positiv aus, geht der Regler in den seiner Voreinstellung entsprechenden Arbeitsbetrieb über.

Bei einem Fehler leuchtet die blaue LED auf. Fehleranzeige (Aufleuchten der blauen LED)
1. Dauerlicht – das Heizelement ist beschädigt.
2. Pulsierendes Licht (Pulsintervall 1 Sekunde) – der Temperaturfühler ist beschädigt.
3. Pulsierendes Licht (schnelles Pulsieren) – kein Wasser im Heizkörper.

8. Einschalten des Heizelements.

Um das Heizelement einzuschalten, wird der Regler nach rechts bis Aufleuchten der Kontrolllampe gedreht. Mit der ersten Umdrehung wird der Regler auf ca. 7 Grad – Frostschutzpunkt – eingestellt.
Regelbereich: 0-65 (Heizkörper in Betrieb, Trocknen oder Heizen). Befindet sich der Regler in seiner linken Endposition, ist das Heizelement ausgeschaltet.


Zur Vermeidung einer unbeabsichtigten Verstellung lässt sich der Regler schrittweise drehen.

Zum Einschalten der Turbo-Funktion drücken Sie den Regler. Das Heizelement wird für 1, 2 oder 3 Stunden mit voller Leistung aufgeheizt. Durch einmalige Betätigung stellen Sie die Aufheizdauer auf 1 Stunde ein, zweimaliges Betätigen – 2 Stunden, dreimaliges Betätigen – 3 Stunden. Die vierte Betätigung schaltet die Turbo-Funktion aus.


Nach der vorgegebenen Arbeitszeit der Turbo-Funktion geht das Heizelement auf die am Regler eingestellte Temperatur zurück.

ACHTUNG

  • Bei Fehlfunktionen des Heizelements ist in erster Reihe der Regler neuzustarten, indem er von der Spannung getrennt und nach einigen (mehr als 10) Sekunden wieder eingeschaltet wird (Reset).
  • Werden nach wie vor Fehler angezeigt, ist im Falle vom Fehler 1 oder 2 (s. Fehleranzeige) zuerst die Versorgungsspannung abzuschalten. Danach trennen Sie den Regler und bauen Sie das Heizelement aus. Anschließend lassen Sie das Gerät dem Händler oder Hersteller zukommen.
  • Im Falle vom Fehler 3 ist die Versorgungsspannung abzuschalten und der Heizkörper auf das Vorhandensein von Wasser zu überprüfen. Nach Beseitigung der Störung schließen Sie das Heizelement wieder ans Netz an.
  • Sollten Sie den Regler auf eine tiefere Temperatur zurückdrehen, reagiert der Regler verzögert. Dieser Zustand ist normal. Ein sofortiges Ausschalten ist möglich, indem Sie den Regler auf '0' stellen.
  • Der Regler darf nicht vom Heizelement getrennt werden, solange es an die Versorgungsspannung angeschlossen ist.>
  • Bei niedrigen Temperaturen benutzen Sie die Antifrost-Funktion, bevor Sie den Raum verlassen.
  • Vor jeglichen Wartungsarbeiten am Gehäuse ist der Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Das Gehäuse kann mit einem feuchten Lappen und etwas feinem Reinigungsmittel gereinigt werden. Keine aggressiven Mittel verwenden. Das Gehäuse darf auf keinen Fall nass werden.
  • Während das Heizelement außer Betrieb ist, schalten Sie es aus, indem Sie den Regler bis zum Anschlag nach links drehen.
  • Dieses Gerät darf nicht von Personen (einschließlich Kindern) benutzt werden, deren körperlichen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten gestört sind oder die über keine Erfahrung bzw. Wissen über das Gerät verfügen, es sei denn, sie werden von einer für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder in die sachgemäße Handhabung des Geräts eingewiesen. Es ist darauf zu achten, dass Kinder nicht mit dem Gerät spielen.
  • Bewahren Sie diese Garantie sorgfältig auf.

Garantiebedingungen

Der Hersteller gewährt eine Garantiezeit von 24 Monaten ab Verkaufsdatum, jedoch nicht länger als 36 Monate ab Herstellungsdatum. Die in dieser Zeit festgestellten Mängel, die vom Hersteller zu verantworten sind, werden kostenlos beseitigt oder das mangelhafte Gerät wird gegen ein neues, funktionstüchtiges Exemplar mit gleichen Parametern ausgetauscht.
Garantieprüfzeit – bis 14 Tage ab Annahme des beanstandeten Geräts durch den Hersteller.
Die Garantie umfasst keine
andere als in der Anleitung aufgeführte Anwendung des Heizelements,
sichtbaren Beschädigungen des Heizelements oder des Temperaturreglers, die auf eine unsachgemäße Benutzung des Heizelements zurückzuführen sind.
Eine Beschädigung der am Gehäuse des Temperaturreglers angebrachten Plomben führt zum Verlust der Garantieansprüche.

-

GARANTIEBEDINGUNGEN:
Der Hersteller erteilt eine Garantie für einen Zeitraum von 24 Monaten ab dem Verkaufsdatum, jedoch nicht länger als 36 Monate ab dem Herstellungsdatum des Heizstabs. Die in dieser Zeitraum hervorgetretenen Mängel, die aus dem Verschulden des Herstellers folgen, werden kostenlos beseitigt oder das Exemplar wird gegen ein Neues ausgewechselt. Der Termin für die Bearbeitung der Reklamation beträgt bis zu 14 Tagen ab der Lieferung zum Hersteller.
Die Garantie umfasst nicht:
1. Verwendung des Produkts entgegen der beigefügten Anleitung.
2. Jegliche sichtbaren Beschädigungen des Heiz- und Programmier-Elements, die aus der fehlerhaften Verwendung folgen.
Die Beschädigung der Hersteller-Plomben führt zum Verlust der Garantieansprüche.
Im Fall des objektiven Mangels an Möglichkeit der Reparatur des Produkts oder seines Umtausches, behält der Hersteller sich das Recht auf Rückerstattung des Gegenwerts für das gekaufte Produkt an den Käufer vor.

-

Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, füllen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular aus.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.